Vitalstoffreiche Vollwertkost

Vorab mal ein paar Hintergrundinfos:

Menschen werden immer häufiger krank. Trotz des stetigen Fortschritts der Medizin ist es doch komisch, dass immer mehr Krankheiten entstehen. Klar, viele Krankheiten sind ja besser erforscht, wirst du nun sagen. Trotzdem leidet jeder 2. Erwachsene an einer Krankheit der Verdauungsorgane, jeder 3. stirbt an einer Herz- und Kreislauferkrankung und jeder 3. klagt über Probleme mit den Bewegungsorganen. Denn die medizinische Wissenschaft beschäftigt sich hauptsächlich mit der Behandlung von Krankheiten, aber nicht mit den Ursachen der Krankheiten.

Auch unser System der Krankenkassen ist nicht auf Gesundung eingestellt. Alles Geld, das du in deine Krankenversicherung einzahlst, ist für immer verloren – es sei denn du hast das “Glück” krank zu werden. Sinnvoller wäre eine Gesundheitskasse, bei der Gesundheit prämiert würde. Du könntest dein Geld behalten und nur im Fall einer Erkrankung die Kosten begleichen.

Ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten

Laut Dr. M. O. Bruker entstehen die meisten Krankheiten, unter denen wir leiden, durch falsche Ernährung. Die moderne Ernährungsforschung hat nachgewiesen, dass die folgenden Krankheiten ernährungsbedingt sind:

  1. Gebissverfall: Dazu gehören Karies, Paradontose und Zahnfehlstellungen. Diese sind sogar das Ergebnis falscher Ernährung vorangegangener Generationen.
  2. Erkrankungen des Bewegungsapparats: rheumatische Erkrankungen, Arthrose, Arthritis, Wirbelsäulen- und Bandscheibenschäden
  3. Stoffwechselkrankheiten: Übergewicht, Zuckerkrankheit, Leberschäden, Gallensteine, Nierensteine, Gicht, etc.
  4. Erkrankungen der Verdauungsorgane: Stuhlverstopfung, Leber-, Gallenblasen-, Bauchspeicheldrüsen- und Dünn- und Dichdarmerkrankungen
  5. Gefäßerkrankungen: Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall und Thrombosen.
  6. Mangelnde Infektabwehr: Katarrhe, Entzündungen der Luftwege, Erkältungen, Nierenbecken- und Blasenentzündungen
  7. Die meisten der Allergien
  8. Manche organische Erkrankungen des Nervensystems
  9. Fehlernährung ist in erheblichem Maße auch bei der Enstehung von Krebs beteiligt.

“Die alte Ernährungslehre ist schuld an den ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten”

Früher wusste noch niemand von Kalorien, Fett und Kohlenhydraten. Die Menschen waren weitgehend gesund, weil sie nur das essen konnten, was der Bauer erzeugte. Heute durchlaufen eine Vielzahl der Lebensmittel chemische Prozesse bzw werden stark bearbeitet, bevor sie beim Endverbraucher auf dem Teller landen. Und an dieser Stelle kommt die vitalstoffreiche Vollwertkost ins Spiel.

Was ist vitalstoffreiche Vollwertkost?

Eine vitalstoffreiche Vollwerternährung ist dadurch gekennzeichnet, dass sie frei ist von Fabriknahrungsmitteln.

Gemieden werden sollten:

  • Alle Fabrikzuckerarten ( gewöhnlicher weißer Haushaltszucker, brauner Zucker, Fruchtzucker, Traubenzucker, Milchzucker, Malzzucker, Zuckerkonzentrate wie Birnen- und Apfeldicksaft, Ahornsirup, Melasse, Vollrohrzucker, Sucanat, Ur-Süße, Ur-Zucker etc.)
  • Auszugsmehle und daraus hergestellte Produkte wie Toastbrot, Weißbrot, Graubrot, Brötchen, Kuchen, Nudeln, geschälter Reis)
  • Alle Fabrikfette wie gewöhnliche Margarinen und raffinierte Öle
  • Säfte und gekochtes Obst (besonders bei Leber-, Galle-, Magen-, Darmempfindliche)

Gegessen werden sollten:

  • Frischkorngericht
  • Vollkornbrote und Vollkornprodukte
  • Frischkost in Form von Salaten und aus rohem Gemüse und Obst
  • Naturbelassene Fette wie Butter, Sahne, native/unraffinierte Öle

Alles andere darf gegessen werden!

Die Infos habe ich aus dem Standardwerk von Dr. M. O. Bruker entnommen – Unsere Nahrung, unser Schicksal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.